Mittwoch, 24. Mai 2017

Lauter Leichen von Zarah Philips

Dieses Buch hat mir die Autorin selbst geschickt. Vielen Dank dafür.


Buchcover
Quelle: www.amazon.de
Dieser Kriminalroman rund um Familienbande, alte Geheimnisse und verdrehte Wahrheiten liest sich ein bisschen wie ein Fernsehfilm von Otto Waalkes. Sobald die Spannung und der Ernst zu groß werden, kommt norddeutscher Humor ums Eck und die Geschichte erfährt eine Wendung, die gleichermaßen absurd wie fesselnd ist. Schließlich ist dann doch alles stimmig. Und das wiederum überrascht gar nicht.
Was mit zwei Leichen in einer Hamburger Villa mit großem Grund beginnt, zerrt viele weitere Tote ans Tageslicht und unter die Augen von Polizeihauptkommissar Hiob Watkowski. 
Warum er so heißt und wie er eigentlich nach Deutschland kam, wäre Stoff für ein ganzes eigenes Buch.

Skurril ist auch die Geschichte der Villa, die im Lauf der Zeit (also im Lauf der Leichen) nicht nur einer Familie gehörte, was die „Zuteilung“ der verstorbenen Personen nur umso schwieriger macht. Als Leser beginnt man natürlich, selbst mitzuraten, wer denn nun welche Rolle gespielt haben mag – und liegt teilweise gnadenlos falsch, vor allem bei der ebenso undurchsichtigen wie gehschwachen Oma Frieda Gint.
Auch die anderen Frauen der Familie Gint scheinen nicht ganz koscher. Federführend im Buch ist die Enkelin, Elli. Hat sie nun die Mordserie der Familie fortgesetzt oder nicht? Und wenn ja, um wieviele neue Leichen? Watkowski hat sich vorgenommen, bei den Gints und den ihnen nahestehenden Anderleis einmal kräftig umzurühren. Nebenbei sind auch noch die Hamburger Serbenmafia und ein älterer, verschrobener Spanner aktiv. Nein, der Vergleich war unpassend: nicht einmal Otto würde das alles einfallen. Ein skurriles, spaßiges Lesevergnügen!

Diesen Spaß könnt ihr euch zum Beispiel hier holen*.

*Affiliate-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jede Meinung :)
Habt ihr das Buch schon gesehen oder gelesen? Gibt es Detailfragen zu meinem Text? Nur her damit! Und nicht vergessen: Bitte das Häkchen bei "Benachrichtigungen erhalten" setzen, da ich immer gerne antworte.